Corona Fahrplan - Stand 01.03.2021

Stand jetzt gehen wir davon aus, dass die angebotenen Reisen statfinden können, allerdings unter Auflagen und Einhaltung eines Hygienekonzepts.

Da 2020 in den Sommermonaten das Verreisen mit dem Bus möglich war, gehen wir davon aus, das die getesteten Hygienekonzepte wieder zur Anwendung kommen werden (Maske tragen im Bus, Luftaustausch gewähleisten und Abstände vergrößern). Zusätzlich werden an den Veranstaltungen Test durcheführt werden, so dass auch andere Teilnehmer über einen Nachweis einer Nichtinfektion verfügen werden.

Reiseteilnehmer tragen kein Risiko!

Alle Buchungen werden bis zu einer endgültigen Zusage der Politik zu einer Durchführbarkeit von Gruppenreisen unverbindlich angenommen. Der Teilnehmer bekommt dementsprechend, bei einer Absage der Reise aus Gründen der Pandemiebekämpfung sein Geld zurück. Dies gilt nur, sofern kein Alternativtermin angeboten werden kann, bzw. der Teilnehmer diesen aus nachvollziehbaren Gründen nicht wahrnehmen kann. Also z.B. weil die Kinder betreut werden müssen oder berufliche Gründe gegen eine Teilnahme sprechen.

Maßnahmen und Bedingungen für Teilnehmer.

Es ist Stand heute nicht vorstellbar, das alle Teilnehmer bis zum Reiseantritt schon einen vollständigen Impfschutz erfahren haben werden. Es ist deshalb notwendig einen aktuellen, nicht länger als 48 Stunden vor Abreise, getätigten Test ohne Befund vorzulegen. Dies kann sowohl ein zugelassener Selbsttest sein (Schnelltest, Antigen-Test) oder ein PCR-Test. Sofern möglich, werden ggf. auch Tests zur Verfügung gestellt.